Königsdorfer Weidfilz

Der Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen gehört mit 11 Prozent Moorfläche zu den moorreichsten Gebieten Bayerns. Das 250 Hektar große Königsdorfer Weidfilz wurde vom Bayer. Umweltministerium (StMUGV) aufgrund seiner Flächengröße als landesweit bedeutsames Moorgebiet eingestuft.

Leider ist der Torfkörper aufgrund intensiver Nutzung in den letzten 50 Jahren um cirka einen Meter geschrumpft. Trotz dieser Beeinträchtigungen besitzt das Königsdorfer Weidfilz noch große offene Hochmoorflächen und sehr gute Voraussetzungen für eine Renaturierung. Wie bei den anderen Projekten auch, müssen Gutachten erstellt, Bodenproben entnommen, Flächen gekauft und schließlich die eigentliche Wiedervernässung vorangetrieben werden.

Der NABU widmet sich gemeinsam mit seinem Partnerverband, dem Landesbund für Vogelschutz (LBV), der Renaturierung des Königsdorfer Weidfilz. Der LBV betreut mehrere Schutzgebiete im Landkreis und ist aufgrund seiner langjährigen Erfahrung im Moorschutz ein starker Partner, um ein weiteres Projekt durch den Deutschen Moorschutzfonds des NABU erfolgreich umzusetzen.