Theikenmeer und Lichtenmoor

Das „Theikenmeer“ (Landkreis Emsland/ Niedersachsen) ist das erste gemeinsame Moorschutzprojekt der Volkswagen Finanzdienstleistungen und dem NABU.

Gutachten und Planungsarbeiten wurden in 2009 gestartet. Die ersten Umsetzungsmaßnahmen begannen in 2010 mit der Verwallung und Wiedervernässung erster Polder. Diese wurden begleitet durch einen gemeinsamen Pressetermin der Projektpartner. Durch Landtausch und die Einbeziehung weiterer Areale konnten die ursprünglichen Planungen erweitert werden. Die darauf aufbauenden Wiedervernässungsarbeiten wurden im Laufe des Jahres 2016 abgeschlossen.

Bisher konnten auf 50 Hektar Hochmoor die Voraussetzungen geschaffen werden, dass sich eigendynamische Moorentwicklungsstadien bilden.  

Lichtenmoor

Das „Lichtenmoor“ (Landkreise Nienburg und Heidekreis/ Niedersachsen) enthält mit den Naturschutzgebieten (NSG) „Weißer Graben“ und „Holtorfer Moor“ zwei Projektgebiete.

In Zusammenarbeit mit der Ökologischen Schutzstation Steinhuder Meer werden diese Projekte seit 2012 nach dem Planungsbeginn 2011 umgesetzt. Das Projektgebiet „ NSG Weißer Graben“ konnte im Rahmen eines gemeinsamen Pressetermins der Volkswagen Finanzdienstleistungen und des NABU in 2013 abgeschlossen werden. Seit 2015 werden auch die Flächen im „NSG Holtorfer Moor“ wiedervernässt. Ein erster Teilabschnitt in diesem Projektgebiet konnte 2016 abgeschlossen werden. Insgesamt umfassen die Maßnahmenflächen im „Lichtenmoor“ etwa 140 Hektar.