Pressemitteilungen

Datum

 
Braunschweig,
5. November 2018

Die Bilanzsumme der Volkswagen Finanzdienstleistungen überschreitet erstmals die Grenze von 200 Milliarden Euro

Die Volkswagen Finanzdienstleistungen haben die ersten drei Quartale dieses Jahres erfolgreich abgeschlossen und neue Rekordwerte erzielt. Die Bilanzsumme der Volkswagen Finanzdienstleistungen hat Ende September erstmals die Marke von 200 Milliarden Euro überschritten und betrug per 30.09.2018 insgesamt 200,79 Milliarden Euro. Am Jahresende 2008, vor etwa zehn Jahren, lag diese noch bei rund 75 Milliarden Euro. „Die Volkswagen Finanzdienstleistungen sind in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich gewachsen. Das vertrieblich bedingte Wachstum basiert auf unserer starken Internationalisierung und den lokalen Marktdurchdringungsplänen. Deshalb konnte nun auch die Schallmauer von 200 Milliarden Euro Bilanzsumme durchbrochen werden“, erklärt Lars Henner Santelmann, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen Financial Services AG, und sagt weiter: „In diesem Zusammenhang möchte ich mich noch einmal bei Dr. Christian Dahlheim bedanken, der als Vertriebsvorstand in den letzten Jahren außerordentlich erfolgreich war und immer ein Treiber unserer Expansionsstrategie gewesen ist.“ Dr. Christian Dahlheim leitet seit dem 1. Oktober 2018 den Konzernvertrieb der Volkswagen Aktiengesellschaft und war zuvor seit dem 1. Januar 2016 Vertriebsvorstand der Volkswagen Financial Services AG.

... mehr
Braunschweig,
17. Oktober 2018

Volkswagen Financial Services platzieren erfolgreich Leasingforderungen

Die Volkswagen Leasing GmbH, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Volkswagen Financial Services AG, hat ihre 27. Auto-Asset Backed Securities (ABS) Transaktion aus verbrieften Leasingforderungen, VCL 27, mit einem Volumen von 957 Millionen Euro erfolgreich platziert. Im Bookbuilding-Verfahren wurde die Tranche A zu einem Preis von 1-Monats-Euribor plus 22 Basispunkte platziert, die Tranche B kam zu plus 68 Basispunkten.

... mehr
Braunschweig,
10. Oktober 2018

Volkswagen Financial Services emittiert Anleihen über 2,6 Milliarden Euro

Die Volkswagen Financial Services AG hat drei Anleihen mit einem Volumen von insgesamt 2,6 Milliarden Euro platziert. Es wird erwartet, dass Standard & Poor's diese mit BBB+ und Moody's mit A3 bewerten. Die Transaktion war insgesamt mehr als 1,7-fach überzeichnet.

... mehr
Braunschweig,
24. September 2018

Volkswagen Finanzdienstleistungen erweitern internationalen Flottenservice in den USA

Die Volkswagen Finanzdienstleistungen haben ihr Leistungsportfolio für Fahrzeugflotten im Ausland erweitert. Über die Volkswagen Credit, Inc. (VCI) können nun auch deutsche und internationale Großkunden auf dem US-Markt aus einer Hand bedient werden. „Wir haben uns zum Ziel gesetzt, auch im außereuropäischen Flottengeschäft weiter zu wachsen – das schließt die USA mit ein“, sagt Jochen Schmitz, Leiter International Fleet der Volkswagen Financial Services AG, „gemeinsam mit unseren Kollegen aus Übersee halten wir nun ein noch breiteres, internationales Angebot bereit.“

... mehr
Braunschweig, Berlin, Stuttgart,
13. September 2018

Volkswagen Financial Services holen Daimler als neuen Investor für ihre Premium-Gebrauchtwagenplattform heycar an Bord

Die Volkswagen Financial Services haben Daimlers Finanzsparte als Partner und Investor für ihre im Oktober 2017 sehr erfolgreich gestartete Gebrauchtwagenplattform heycar gewinnen können. Der Einstieg von Daimler erfolgt im Wege einer Kapitalerhöhung. Nach Abschluss der Transaktion wird Daimler mit 20% an der Mobility Trader Holding GmbH beteiligt sein, welche über ihre Tochtergesellschaft Mobility Trader GmbH die heycar-Plattform im deutschen Markt betreibt. Daimler Financial Services erhält einen Sitz im Beirat der Mobility Trader GmbH sowie – bei internationaler Expansion von heycar – je einen Beiratssitz in jeder weiteren Landesgesellschaft. Über den Kaufpreis wurde beiderseitiges Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die zuständigen Kartellbehörden.

... mehr
Braunschweig,
29. August 2018

Volkswagen Bank platziert Auto-ABS über mehr als 750 Millionen Euro

Braunschweig, 29. August 2018. Die Volkswagen Bank GmbH hat ihre 15. Auto-Asset Backed Securities (ABS) Transaktion aus verbrieften Finanzierungsverträgen, Driver 15, mit einem Volumen von mehr als 750 Millionen Euro erfolgreich platziert. Im Bookbuilding-Verfahren wurde die Tranche A zu einem Preis von 1-Monats-Euribor plus 18 Basispunkte platziert, die Tranche B kam zu plus 60 Basispunkten. Ferner platzierte die Volkswagen Financial Services Australia Pty Limited, eine Tochtergesellschaft der Volkswagen Financial Services AG, eine Anleihe (ISIN: AU3CB0255941) über 350 Millionen Australische Dollar (AUD), rund 224 Millionen Euro, mit einer Laufzeit von dreieinhalb Jahren zu einem Zins von jährlich 3,3 Prozent.

... mehr
Baunschweig,
9. August 2018

Volkswagen Finanzdienstleistungen mit erfolgreichem Kapitalmarktstart in das zweite Halbjahr

Die Volkswagen Finanzdienstleistungen haben diese Woche erfolgreich Anleihen in Euro (EUR), russischen Rubel (RUB) und britischen Pfund (GBP) platziert. „Die attraktiven Refinanzierungsbedingungen in den letzten Monaten waren ein Grund für unser sehr gutes Halbjahresergebnis. Deshalb ist es umso erfreulicher, dass wir auch in die zweite Jahreshälfte mit erfolgreichen Emissionen in drei wichtigen Währungen gestartet sind“, sagt Frank Fiedler, CFO der Volkswagen Financial Services AG und Vorsitzender des Verwaltungsrats der Volkswagen Credit Inc. (USA). Er ergänzt: „Von hoher Bedeutung für die Refinanzierungsstärke war auch die Rückkehr der Volkswagen Credit Inc. an den amerikanischen ABS-Markt im Juni, denn die Refinanzierungsstrategie der Volkswagen Finanzdienstleistungen fußt auf der breiten Nutzung von Instrumenten und Währungen.“

... mehr
Braunschweig,
9. August 2018

Der perfekte Beifahrer für den Trucker: Die MAN Card Mobility App von Volkswagen Financial Services

Die Volkswagen Financial Services erweitern ihr Mobilitätsangebot zur IAA Nutzfahrzeuge um die MAN Card Mobility App. Der digitale Begleiter wertet das Leistungsspektrum der MAN Card mit den Funktionen Routenplanung, Navigation und Stationsfinder deutlich auf. „Unsere Kunden haben schon lange nach einer App für die MAN Card gefragt, um ihren Fahrern neben dem reinen Tanken noch weitere Dienstleistungen mit an die Hand geben zu können“, sagt Judit Habermann, Geschäftsführerin der carmobility GmbH, „mit der App ist uns ein großer Wurf gelungen. Besonders das Premium-Routing ist ein echter Mehrwert, der Lkw-Fahrern mehr Planungssicherheit auf europäischen Straßen liefert.“ Die carmobility GmbH, Tochtergesellschaft der Volkswagen Financial Services AG, entwickelt und vertreibt die MAN Card.

... mehr
Braunschweig,
7. August 2018

Volkswagen Finanzdienstleistungen mit erfolgreichem ersten Halbjahr

Die Volkswagen Finanzdienstleistungen haben mit 1,231 Milliarden Euro (Vorjahr 1,165 Milliarden Euro) per 30. Juni 2018 ihr bisher bestes Operatives Halbjahresergebnis erzielt. Die Grundlage bildete die Erhöhung des Vertragsbestandes um 7,4 Prozent auf 20,2 Millionen Stück (Vorjahr 18,8 Millionen Stück) sowie das Wachstum der Vertragszugänge mit einem Plus von 8,7 Prozent auf fast 4,2 Millionen Stück (Vorjahr 3,8 Millionen Stück). „Nach dem Rekordgeschäftsjahr 2017 freut uns die Ergebnisverbesserung im ersten Halbjahr besonders. Deshalb bestätigen wir die Ergebnisprognose für 2018 und erwarten ein Operatives Ergebnis auf Vorjahresniveau“, sagt Frank Fiedler, Finanzvorstand der Volkswagen Financial Services AG: „Allerdings wird das kein Selbstläufer, denn um dieses Level erneut zu erreichen, müssen wir auch im zweiten Halbjahr weiter fokussiert an unseren Zielen arbeiten.“ Die Verbesserung des Operativen Halbjahresergebnisses ist vor allem auf das Geschäftswachstum und Margenverbesserungen zurückzuführen.

... mehr
Eschborn,
6. August 2018

LogPay Transport Services vereinbart Tankkartenakzeptanz mit BP/Aral

Die LogPay Transport Services GmbH erweitert ihr Akzeptanznetz um mehr als 2.000 Aral Tankstellen in Deutschland. Darüber hinaus kann die LogPay-Tankkarte im Jahresverlauf auch in weiteren europäischen Ländern an den Tankstellen der Aral Muttergesellschaft BP eingesetzt werden. Das haben LogPay und BP/Aral vereinbart. LogPay agiert als so genannter Netzaggregator und führt verschiedene Tankstellenanbieter in einer einzigen Tankkarte zusammen. Im Januar 2017 hatte die Volkswagen Financial Services AG 51 Prozent der Unternehmensanteile an der LogPay Transport Services erworben. „Wir freuen uns sehr, dass wir gemeinsam mit Aral unser Angebot in Deutschland maßgeblich erweitern können“, sagt Jens Thorwarth, Geschäftsführer der LogPay Transport Services GmbH, „dadurch verfügen wir über ein starkes Tankstellennetz, das neben dem Lkw- und Schwerlastbereich, nun auch für den Pkw-Einsatz geeignet ist.“

... mehr