Pressemitteilung

Braunschweig, 03. September 2014

Volkswagen Financial Services mit größter Auto-ABS Transaktion in britischen Pfund

  • Rund 1,2 Mrd. britische Pfund Finanzierungsvolumina wurden verbrieft
  • Volkswagen Financial Services unterstreicht führende Rolle im Auto-ABS Markt

Die Volkswagen Financial Services haben die Verbriefungstransaktion Driver UK two mit einem Volumen von rund 1,2 Mrd. britischen Pfund (GBP), etwa 1,5 Mrd. Euro, platziert. Damit ist die Emission die volumenstärkste Auto-ABS Transaktion in britischen Pfund. Die bisher größte Auto-ABS Transaktion aus dem Jahre 2012 umfasste rund 575 Mio. GBP. Nach der erfolgreichen Debüttransaktion von Driver UK one mit einem Volumen von 500 Mio. GBP in 2008 ist Driver UK two die zweite Auto-ABS Transaktion der Volkswagen Financial Services in britischen Pfund. Die Emission aus verbrieften Finanzierungsverträgen von Kraftfahrzeugen wurde in zwei Tranchen am unteren Ende der Preisspanne verkauft. Im Bookbuilding-Verfahren wurde die Tranche A zu einem Preis von 1-Monats-Libor plus 42 Basispunkte platziert, die Tranche B kam zu plus 90 Basispunkten. Beide Tranchen wurden von insgesamt 41 Investoren gut angenommen.

„Driver UK two ist die bisher volumenstärkste Auto-ABS Transaktion in britischen Pfund. Sie erzielte eine hohe Investorennachfrage und beide Tranchen konnten mit einem niedrigen Kupon erfolgreich platziert werden. Dies belegt die führende Rolle der Volkswagen Financial Services im europäischen Auto-ABS Markt“, sagt Frank Fiedler, CFO der Volkswagen Financial Services AG und ergänzt: „Mit unserer breiten Refinanzierungsbasis in Pfund stärken wir unser britisches Geschäft, welches sich in den vergangenen Jahren gut entwickelt hat.“ So lag die Penetrationsrate der Volkswagen Finanzdienstleister in Großbritannien Ende des vergangenen Geschäftsjahres bei 42,6 Prozent (Vorjahr 36,6 Prozent).

Folgende Tranchen wurden platziert:

  • Tranche A: 875,0 Mio. GBP Anleihen Tranche A,
    Rating: [AAAsf]/[AAA(sf)]/[AAA(sf)] (Fitch/S&P/DBRS)
    ISIN: XS1097314634
  • Tranche B: 135,9 Mio. GBP Anleihen Tranche B,
    Rating: [A+sf]/[A+(sf)]/[A(high)(sf)] (Fitch/S&P/DBRS)
    ISIN: XS1097314717

Insgesamt umfasst der diversifizierte vorläufige Pool Forderungen der Volkswagen Financial Services (UK) Limited, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der Volkswagen Financial Services AG, aus mehr als 48.000 Finanzierungsverträgen, rund 75 Prozent davon aus Neuwagen- und 25 Prozent aus Gebrauchtwagenfinanzierungen.

Die Transaktion wurde gemeinsam von der Volkswagen Financial Services AG und HSBC Bank plc arrangiert. Die Vermarktung erfolgte durch die beiden Lead Manager HSBC Bank plc und Credit Suisse.

 

 

Information für die Redaktionen
Die Volkswagen Finanzdienstleistungen sind ein Geschäftsbereich der Volkswagen AG (Konzern) und umfassen die Volkswagen Financial Services AG mit ihren Beteiligungsgesellschaften sowie die direkt oder indirekt der Volkswagen AG gehörenden Finanzdienstleistungsgesellschaften in den USA, Kanada, Argentinien und Spanien – mit Ausnahme der Marken Scania und Porsche sowie der Porsche Holding Salzburg. Die wesentlichen Geschäftsfelder umfassen dabei die Händler- und Kundenfinanzierung, das Leasing, das Bank- und Versicherungsgeschäft, das Flottenmanagementgeschäft sowie Mobilitätsangebote. Weltweit sind bei Volkswagen Finanzdienstleistungen 10.945 Mitarbeiter beschäftigt – davon 5.389 allein in Deutschland (Stand: 31.12.2013). Der Geschäftsbericht 2013 der Volkswagen Aktiengesellschaft wies für Volkswagen Finanzdienstleistungen eine Bilanzsumme von rund 115,1 Milliarden Euro, ein operatives Ergebnis von 1,6 Milliarden Euro und einen Bestand von rund 10,7 Millionen Verträgen aus.

 

Ansprechpartner für Presseanfragen:
Volkswagen Financial Services AG

Marc Siedler (Pressesprecher)
Phone: + 49 5 31 / 2 12-876 75
E-Mail: marc.siedler@vwfs.com
www.vwfs.de