Pressemitteilung

Braunschweig, 27. November 2014

AUTOHAUS VersicherungsMonitor 2014: Doppelsieg für Volkswagen Financial Services und Audi Financial Services

 

  • Spitzenplätze in den Kategorien „Deutsche Volumenfabrikate“ und „Deutsche Premiumfabrikate“

 

Sowohl die Volkswagen Financial Services als auch die Audi Financial Services sind beim AUTOHAUS VersicherungsMonitor 2014 als Sieger ausgezeichnet worden. Bei der vom Fachmagazin AUTOHAUS und dem Marktforschungsinstitut „Puls“ jährlich durchgeführten Erhebung wurden rund 900 Autohändler zu ihrer Zufriedenheit mit freien und herstellerverbundenen Autoversicherern befragt. Erstmals belegen die Versicherungsangebote von zwei Marken des Volkswagen Konzerns gleichzeitig erste Plätze.

Wie bereits in den vergangenen Jahren konnte sich Volkswagen Financial Services mit seinen Versicherungsleistungen in der Kategorie „Deutsche Volumenfabrikate“ durchsetzen. Audi Financial Services sicherte sich bei den „Deutschen Premiumfabrikaten“ erstmals den ersten Platz.

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnungen und sehen das hervorragende Feedback des Handels als Bestätigung. Wir werden die Ergebnisse des VersicherungsMonitors als zusätzliche Motivation nutzen, um uns noch weiter zu verbessern“, kommentiert Thorsten Krüger, Vertriebsvorstand der Volkswagen Autoversicherung AG, das Ergebnis.

Über die Volkswagen Autoversicherung AG bieten die Volkswagen Financial Services für die Marken Volkswagen, Audi, SEAT und Škoda auf die jeweiligen Marken und Fahrzeugmodelle zugeschnittene Versicherungsleistungen an. Insbesondere die fachliche Kompetenz des Außendienstes und die Freundlichkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhielten bei der Befragung Bestnoten.


Information für die Redaktionen
Die Volkswagen Autoversicherung AG ist ein Joint Venture zwischen der Volkswagen Financial Services AG und der Allianz SE.

Die Volkswagen Finanzdienstleistungen sind ein Geschäftsbereich der Volkswagen AG (Konzern) und umfassen die Volkswagen Financial Services AG mit ihren Beteiligungsgesellschaften sowie die direkt oder indirekt der Volkswagen AG gehörenden Finanzdienstleistungsgesellschaften in den USA, Kanada, Argentinien und Spanien – mit Ausnahme der Marken Scania und Porsche sowie der Porsche Holding Salzburg. Die wesentlichen Geschäftsfelder umfassen dabei die Händler- und Kundenfinanzierung, das Leasing, das Bank- und Versicherungsgeschäft, das Flottenmanagementgeschäft sowie Mobilitätsangebote. Weltweit sind bei Volkswagen Finanzdienstleistungen 10.945 Mitarbeiter beschäftigt – davon 5.389 allein in Deutschland (Stand: 31.12.2013). Der Geschäftsbericht 2013 der Volkswagen Aktiengesellschaft wies für Volkswagen Finanzdienstleistungen eine Bilanzsumme von rund 115,1 Milliarden Euro, ei n operatives Ergebnis von 1,6 Milliarden Euro und einen Bestand von rund 10,7 Millionen Verträgen aus.

 

Ansprechpartner für Presseanfragen:
Volkswagen Financial Services AG

Stefan Voges-Staude (Pressesprecher)
Tel.: + 49 5 31 / 2 12 - 26 21
E-Mail: stefan.voges-staude@vwfs.com
www.vwfs.com