Great Place to Work

Pressemitteilung

Braunschweig, 10. November 2016 

AUTOHAUS VersicherungsMonitor 2016: Volkswagen Financial Services und Audi Financial Services zum dritten Mal auf Platz 1

  • Siege in den Kategorien „Deutsche Volumenfabrikate“ und „Deutsche Premiumfabrikate“ 

Alle guten Dinge sind drei. Nach 2014 und 2015 haben die Volkswagen Financial Services (VW FS) und die Audi Financial Services (Audi FS) auch in diesem Jahr wieder einen Doppelsieg beim AUTOHAUS VersicherungsMonitor erzielt. Die Studienreihe des Fachmagazins bewertet zusammen mit der Puls Marktforschung GmbH und dem TÜV Nord die Leistungen von markengebundenen Kfz-Versicherungen. 

Rund 1000 Markenhändler in Deutschland wurden im Rahmen der Studie zu Produkten, Services und Qualität der Zusammenarbeit mit den Versicherern befragt. Die größten Verbesserungen bei Volkswagen Financial Services und Audi Financial Services im Vergleich zum Vorjahr sah der Handel jeweils in der Anwenderfreundlichkeit der Versicherungssoftware. Und auch in Sachen Freundlichkeit der Mitarbeiter und Engagement sowie fachliche Kompetenz der Außendienstmitarbeiter verteilten die Befragten Bestnoten.

„Das Studienergebnis ist ein aussagekräftiger Indikator für die Zufriedenheit sowohl der Autohäuser als auch deren Kunden“, sagt Anthony Bandmann, Sprecher der Geschäftsführung der Volkswagen Bank GmbH und für das Deutschlandgeschäft von Volkswagen Financial Services verantwortlich, und ergänzt: „Deswegen sind wir stolz, es wieder ganz nach oben geschafft zu haben. Die Spitzenplatzierung belegt, dass wir kontinuierlich gute Arbeit leisten und auf einem guten Weg sind.“

 

Informationen für die Redaktionen

Die Volkswagen Finanzdienstleistungen sind ein Geschäftsbereich der Volkswagen AG (Konzern) und umfassen die Volkswagen Financial Services AG mit ihren Beteiligungsgesellschaften sowie die direkt oder indirekt der Volkswagen AG gehörenden Finanzdienstleistungsgesellschaften in den USA, Kanada, Argentinien und Spanien – mit Ausnahme der Marken Scania und Porsche sowie der Porsche Holding Salzburg. Die wesentlichen Geschäftsfelder umfassen dabei die Händler- und Kundenfinanzierung, das Leasing, das Bank- und Versicherungsgeschäft, das Flottenmanagementgeschäft sowie Mobilitätsangebote. Weltweit sind bei Volkswagen Finanzdienstleistungen 15.182 Mitarbeiter beschäftigt – davon 6.513 allein in Deutschland. Die Volkswagen Finanzdienstleistungen weisen eine Bilanzsumme von rund 157,9 Milliarden Euro, ein operatives Ergebnis von 1,9 Milliarden Euro und einen Bestand von rund 16,6 Millionen Verträgen aus (Stand: 31.12.2015).

Ansprechpartner für Presseanfragen:
Volkswagen Financial Services

Stefan Voges (Pressesprecher)
Tel.: +49 (0)531 / 212-2621
E-Mail: stefan.voges@vwfs.com
www.vwfs.com