Pressemitteilung

Braunschweig, 27. Juni 2017 

Volkswagen Financial Services begeben mehrere Anleihen

 

  • Emissionen in Australien, Brasilien, Indien und Mexiko

 

Die Volkswagen Financial Services haben erfolgreich Anleihen in verschiedenen Währungen begeben. Die Emissionen erfolgten in den Volumina 500 Mio. Australische Dollar (AUD), 500 Mio. Brasilianische Real (BRL), eineinhalb Mrd. Indische Rupien (INR) sowie zwei Mrd. Mexikanische Peso (MXN).

„Die erfolgreichen Emissionen zu attraktiven Konditionen belegen das Interesse der Investoren und das Vertrauen in unser solides Geschäftsmodell“, sagte Frank Fiedler, CFO der Volkswagen Financial Services AG.

Die Volkswagen Financial Services Australia Pty Limited hat eine Anleihe mit einem Volumen von 500 Mio. AUD begeben. Dies entspricht rund 339 Mio. Euro. Damit ist die Transaktion die volumenstärkste, die die Volkswagen Financial Services jemals in Australien begeben hat. Die Laufzeit der Anleihe beträgt drei Jahre, die Verzinsung liegt bei 2,95 Prozent.

Die Emission in Brasilien erfolgte durch die lokale Gesellschaft Banco Volkswagen S.A. zu einem Zinssatz von 104 Prozent des CDI (Certificados de Depósito Interbancário), dem brasilianischen Referenzzinssatz. Dies reflektiert den niedrigsten Zins, den eine Anleihe der Volkswagen Financial Services bisher in Brasilianischen Real erzielte. Die Transaktion war die erste lokale Anleihe der Gesellschaft in Brasilien seit 2015 und erzielte eine siebenfache Überzeichnung. Die Laufzeit beträgt zwei Jahre. Das Volumen von 500 Mio. BRL entspricht rund 134 Mio. Euro.

In Indien hat die Volkswagen Finance Private Limited zwei Anleihen mit einem Gesamtvolumen von eineinhalb Mrd. INR platziert (rund 21 Mio. Euro). Die Anleihe in Höhe von 500 Mio. INR wird mit 7,98 Prozent fest verzinst. Investoren in die Anleihe mit einem Volumen von einer Mrd. INR erhalten eine feste Verzinsung in Höhe von 8,05 Prozent. Die Laufzeiten betragen zwei beziehungsweise drei Jahre für die größere Anleihe.

Darüber hinaus haben die Volkswagen Finanzdienstleistungen auch in Mexiko eine Anleihe durch die lokale Gesellschaft Volkswagen Leasing Mexico S.A. de C.V. begeben. Das Volumen beläuft sich auf zwei Mrd. MXN, rund 99 Mio. Euro. Die Laufzeit beträgt drei Jahre, die Anleihe wird mit einem variablen Zinssatz bestehend aus dem mexikanischen Interbankensatz TIIE 28 (tasa de interés interbancaria de equilibrio) zuzüglich einem Aufschlag von 0,52 Prozent verzinst.

Der Geld- und Kapitalmarkt, die Einlagen aus dem Direktbankgeschäft, sowie Auto-ABS (Asset Backed Securities) stellen die bedeutendsten Bestandteile im Refinanzierungsmix der Volkswagen Finanzdienstleistungen dar. Im vergangenen Geschäftsjahr betrug der Anteil des Kapitalmarkts am Refinanzierungsmix des Geschäftsbereichs Volkswagen Finanzdienstleistungen rund 16 Prozent (27,6 Mrd. Euro).

 

 

Information für die Redaktion

Die Volkswagen Finanzdienstleistungen sind ein Geschäftsbereich der Volkswagen AG (Konzern) und umfassen zum 31.12.2016 die Volkswagen Financial Services AG mit ihren Beteiligungsgesellschaften sowie die direkt oder indirekt der Volkswagen AG gehörenden Finanzdienstleistungsgesellschaften in den USA, Kanada und Spanien – mit Ausnahme der Marken Scania und Porsche sowie der Porsche Holding Salzburg. Die wesentlichen Geschäftsfelder umfassen dabei die Händler- und Kundenfinanzierung, das Leasing, das Bank- und Versicherungsgeschäft, das Flottenmanagementgeschäft sowie Mobilitätsangebote. Weltweit sind bei Volkswagen Finanzdienstleistungen 15.324 Mitarbeiter beschäftigt – davon 6.503 allein in Deutschland. Die Volkswagen Finanzdienstleistungen weisen eine Bilanzsumme von rund 170,1 Milliarden Euro, ein operatives Ergebnis von 2,1 Milliarden Euro und einen Bestand von rund 18,2 Millionen Verträgen aus (Stand: 31.12.2016).

 

Ansprechpartner für Presseanfragen:
Volkswagen Financial Services AG

Marc Siedler (Pressesprecher)
Tel.: + 49 5 31 / 2 12-876 75
E-Mail: marc.siedler@vwfs.com
www.vwfs.de