Pressemitteilung

Braunschweig, 9. August 2018

Der perfekte Beifahrer für den Trucker: Die MAN Card Mobility App von Volkswagen Financial Services

  • Routenplanung, Navigation und Stationsfinder in einer App
  • Premium-Routing mit nutzfahrzeugspezifischem Kartenmaterial
  • Parkplatz-Reservierungsfunktion an Raststätten und Autohöfen geplant
  • Umfassende Produktvorstellung auf IAA Nutzfahrzeuge in Hannover

Die Volkswagen Financial Services erweitern ihr Mobilitätsangebot zur IAA Nutzfahrzeuge um die MAN Card Mobility App. Der digitale Begleiter wertet das Leistungsspektrum der MAN Card mit den Funktionen Routenplanung, Navigation und Stationsfinder deutlich auf. „Unsere Kunden haben schon lange nach einer App für die MAN Card gefragt, um ihren Fahrern neben dem reinen Tanken noch weitere Dienstleistungen mit an die Hand geben zu können“, sagt Judit Habermann, Geschäftsführerin der carmobility GmbH, „mit der App ist uns ein großer Wurf gelungen. Besonders das Premium-Routing ist ein echter Mehrwert, der Lkw-Fahrern mehr Planungssicherheit auf europäischen Straßen liefert.“ Die carmobility GmbH, Tochtergesellschaft der Volkswagen Financial Services AG, entwickelt und vertreibt die MAN Card.  

Die MAN Card Mobility App bietet zum Zeitpunkt der Markteinführung drei wesentliche Funktionen: Routenplanung, Navigation und Stationsfinder.

Über die Routenplanung können Fahrer ihre Route auf Basis der Merkmale ihres Lkws genau planen. Ermöglicht wird dies über nutzfahrzeugspezifisches Kartenmaterial in höchster Qualität. Vor der Fahrt können Fahrzeugspezifika, wie Gewicht, Höhe und Ladungsart in der App berücksichtigt werden. Auf Basis dieser Angaben lotst die App den Fahrer um zu niedrige Brücken, zu enge Straßen oder Passagen, die für Gefahrgut-Transporte gesperrt sind, herum. Auch aktuelle Verkehrsmeldungen und Mautkosten fließen in die App ein.

Die vollumfängliche Navigation („Turn-by-Turn“) ist direkt in der App integriert. Es erfolgt kein Absprung zu einer anderen Navigations-App auf dem Smartphone. Ein weiterer Vorteil ist die Berücksichtigung der Restlenkzeit, sodass sich der Fahrer direkt zum nächsten Parkplatz oder nächsten Raststätte navigieren lassen kann.

Mit dem Stationsfinder können Fahrer nach allen an die MAN Card angeschlossenen Tankstellen, Parkplätzen, EURO-Leasing-Vermietstationen sowie MAN-Servicestandorten suchen. Besonders praktisch ist die Anzeige der aktuellen Kraftstoffkosten an Tankstellen, was für die nötige Transparenz sorgt. Außerdem steht ein Filter für relevante Zusatz-Services wie bewachte Parkplätze, Restaurants oder Duschen bereit. Alle Informationen sind ebenfalls über die Homepage der MAN Card bzw. zukünftig über ein geschlossenes Web-Portal zugänglich.

Als eine erste Ausbaustufe planen die Volkswagen Financial Services in den kommenden Monaten die MAN Card Mobility App um die Anzeige, die Reservierung und den Zugang von Lkw-Parkplätzen an Raststätten und Autohöfen zu erweitern. „Einen Lkw-Fahrer kostet das Suchen von Parkplätzen nicht nur viel Zeit und Nerven, sondern es entstehen durch das Abbremsen und Beschleunigen unnötig hohe Kraftstoffkosten und CO2-Emissionen, die sich durch das entsprechende Planen und Reservieren von Parkplätzen reduzieren lassen“, sagt Habermann. Darüber hinaus wird zukünftig eine Schnittstelle zwischen der MAN Card Mobility App (Fahrer) und dem Web-Portal (Fuhrparkmanager) geschaffen, um die Kommunikation zu vereinfachen.

Die MAN Card Mobility App wird auf der IAA Nutzfahrzeuge im September vorgestellt und zukünftig für iOS und Android zur Verfügung stehen. Die App richtet sich an alle Nutzer der MAN Card und ist auch für Mischflotten (mehrere Marken sowie Pkw + Lkw) geeignet.

Die MAN Card bietet Fahrern über die Akzeptanznetze von Shell, Aral/BP, TOTAL/AS24 sowie LogPay Transport Services Zugang zu über 53.000 Tankstellen in Europa. Hinzu kommt der Mautservice, der für 18 europäische Länder verfügbar ist. Zusätzlich erhalten Kunden in 32 europäischen Ländern die Möglichkeit der Mehrwertsteuerrückerstattung und soweit möglich auch der anteiligen länderspezifischen Mineralölsteuerrückerstattung. Weitere in der MAN Card integrierte Dienstleistungen sind die bargeldlose Bezahlung, die transparente 14-tägige Abrechnung aller Tank- und Mautumsätze sowie die kostenlose Zahlungszusage für fahrzeugbezogene Serviceleistungen wie zum Beispiel Reparaturen und Wartungen an Lkw und Bussen bei MAN-Servicestützpunkten und Mobile24-Partnern.  

Informationen für die Redaktionen

Die Volkswagen Finanzdienstleistungen sind ein Geschäftsbereich der Volkswagen AG (Konzern) und umfassen die Volkswagen Financial Services AG mit ihren Beteiligungsgesellschaften, die Volkswagen Bank GmbH, die Porsche Financial Services sowie die direkt oder indirekt der Volkswagen AG gehörenden Finanzdienstleistungsgesellschaften in den USA, Kanada und Spanien – mit Ausnahme der Marken Scania sowie der Porsche Holding Salzburg. Die wesentlichen Geschäftsfelder umfassen dabei die Händler- und Kundenfinanzierung, das Leasing, das Bank- und Versicherungsgeschäft, das Flottenmanagementgeschäft sowie Mobilitätsangebote. Weltweit sind bei Volkswagen Finanzdienstleistungen 15.770 Mitarbeiter beschäftigt – davon 6.670 allein in Deutschland. Die Volkswagen Finanzdienstleistungen weisen eine Bilanzsumme von rund 186,9 Milliarden Euro, ein operatives Ergebnis von 2,5 Milliarden Euro und einen Bestand von rund 19,7 Millionen Verträgen aus (Stand: 31.12.2017).

Ansprechpartner für Presseanfragen:
Volkswagen Financial Services

Malte Krause (Pressesprecher)
Tel.: +49 (0)531 / 212-5574
E-Mail: malte.krause@vwfs.com
www.vwfs.com