Pressemitteilung

Braunschweig, 4. März 2019 

Mehr Nähe zum Kunden: Volkswagen Financial Services stellen Vertrieb an Flottenkunden neu auf

• Kleinere Vertriebsgebiete für maximale Großkunden- und Handelsnähe
• Ganzheitlicher Beratungsansatz rund um Mobilitätsdienstleistungen
• Implementierungsmanager sorgen zukünftig für reibungslose Abläufe
• Stärkung des Multibrand-Geschäfts als Full-Service-Provider

 

Die Volkswagen Financial Services stellen ihren Vertrieb an Flottenkunden neu auf. Besonders die Harmonisierung und Verkleinerung der Vertriebsgebiete gewährleistet eine verbesserte Betreuung von Kunden und Händlerpartnern. Die Key Account Manager werden ihre Kunden zukünftig in allen Bereichen der Mobilität beraten – von der Finanzierung, dem Full-Service-Leasing, der Langzeitmiete, über Tankkarten und Versicherungen bis hin zu kompletten Fuhrparkmanagementlösungen. Zusätzliche Unterstützung erhalten Flottenkunden durch Implementierungsmanager, die alle Abwicklungsprozesse zwischen Kunde, Volkswagen Financial Services, Händlerpartner und weiteren Dienstleistern managen und dokumentieren. Darüber hinaus forcieren die Volkswagen Financial Services das unabhängige Multibrand-Geschäft. „Stillstand heißt für uns Rückschritt. Trotz unseres positiven Geschäftsverlaufs der letzten Jahre müssen wir uns immer weiter verbessern“, sagt Knut Krösche, Geschäftsführer der Volkswagen Leasing GmbH, „besonders die verbesserte persönliche Betreuung und der Blick auf den gesamten Fuhrpark waren explizite Kundenwünsche, die wir nun sehr gut umgesetzt haben.“


In Zukunft nehmen die Volkswagen Financial Services nun den Gesamt-Fuhrpark in den Blick. Dazu gehören nicht nur die Marken des Volkswagen Konzerns, sondern auch Fabrikate anderer Hersteller, die ebenfalls zu attraktiven Leasingkonditionen beschafft werden. „Unsere Kunden wollen möglichst flexibel sein und einen Anbieter haben, der alle Aspekte ihrer Fahrzeugflotte berücksichtigt. Wir wandeln uns dadurch zu einem Komplettanbieter für Mobilität“, sagt Krösche. Rund 15 bis 20 Prozent Fremdmarkenanteil sollen mittelfristig erreicht werden.


Die neu aufgestellten Key Account Manager betreuen zukünftig Fuhrparks ab 100 Fahrzeugen. Diese Kunden bekommen auch im Kundenservice der Volkswagen Leasing GmbH einen festen Ansprechpartner, um eine möglichst hohe Transparenz und Zuverlässigkeit in der Abwicklung zu erzielen. Für Flotten, die unterhalb dieser Grenze liegen, arbeiten die Volkswagen Financial Services eng mit den Großkundenleistungszentren des Volkswagen Konzern Handels zusammen. Zur Stärkung der Händlerpartner ohne Großkundenleistungszentrum wurden Handels- und Großkundenberater ausgebildet. Diese stehen den entsprechenden Händlern für Vertriebsthemen als Unterstützung aus Braunschweig heraus zur Verfügung.

Aus bisher zwei Vertriebsregionen werden drei. Die Größe der einzelnen Vertriebsgebiete wurde reduziert, um eine bessere Betreuung gewährleisten zu können. Die Key Account Manager beraten ihre Kunden nun in allen Produktkategorien: Vom Leasing, über die Finanzierung und Langzeitmiete oder Services, bis hin zu neuen Themen wie intermodaler Mobilität oder der Etablierung von E-Fahrzeugen in den Fuhrpark – inklusive Infrastrukturberatung. „Wir gehen viel stärker in die Fuhrparkberatung als zuvor und haben deshalb alle Key Account Manager zu zertifizierten Fuhrparkberatern ausbilden lassen“, sagt Krösche.

Auch der Bereich Sonderabnehmer und Behörden wird im Rahmen des Kundenberatungskonzeptes neu strukturiert. Dazu gehört eine klare Clusterung in Behörden & Direktkunden (z.B. Bundes- und Landesbehörden, Bundes- und Landespolizei, kommunale Behörden) sowie Sonderzielgruppen & Autovermieter (z.B. Taxen, Pflegedienste, caritative Einrichtungen, Fahrschulen, Vereine, KEP-Dienstleister).
Kunden profitieren ab April 2019 von dem neuen Großkundenberatungskonzept.


Informationen für die Redaktionen
Die Volkswagen Finanzdienstleistungen sind ein Geschäftsbereich der Volkswagen AG (Konzern) und umfassen die Volkswagen Financial Services AG mit ihren Beteiligungsgesellschaften, die Volkswagen Bank GmbH, die Porsche Financial Services sowie die direkt oder indirekt der Volkswagen AG gehörenden Finanzdienstleistungsgesellschaften in den USA, Kanada und Spanien – mit Ausnahme der Marken Scania sowie der Porsche Holding Salzburg. Die wesentlichen Geschäftsfelder umfassen dabei die Händler- und Kundenfinanzierung, das Leasing, das Bank- und Versicherungsgeschäft, das Flottenmanagementgeschäft sowie Mobilitätsangebote. Weltweit sind bei Volkswagen Finanzdienstleistungen 15.770 Mitarbeiter beschäftigt – davon 6.670 allein in Deutschland. Die Volkswagen Finanzdienstleistungen weisen eine Bilanzsumme von rund 186,9 Milliarden Euro, ein operatives Ergebnis von 2,5 Milliarden Euro und einen Bestand von rund 19,7 Millionen Verträgen aus (Stand: 31.12.2017).

 

Ansprechpartner für Presseanfragen:

Malte Krause (Pressesprecher)
Tel.: +49 (0)531 / 212-5574
E-Mail: malte.krause@vwfs.com
www.vwfs.com