Pressemitteilung

Braunschweig, 6. März 2019 

Volkswagen Financial Services bündeln Vermietgeschäft bei der EURO-Leasing GmbH in Sittensen

• Verschmelzung von Lkw- und Pkw-Vermietung der EURO-Leasing GmbH und der Euromobil Autovermietung GmbH
• Neue Büroräume für bis zu 100 neue Mitarbeiter geschaffen
• Investitionsvolumen am Standort Sittensen: 2,5 Mio. Euro

 

Die Volkswagen Financial Services verschmelzen das Lkw-Vermietgeschäft der EURO-Leasing GmbH mit dem Pkw-Vermietgeschäft der Marke „Volkswagen Financial Services | Rent-a-Car“ von der Euromobil Autovermietung GmbH. Dafür wurde der Standort Sittensen mit neuen Büroräumen für bis zu 100 Mitarbeiter ausgebaut. Das Investitionsvolumen für die Standorterweiterung beläuft sich auf 2,5 Millionen Euro. „Unsere Investition ist ein klares Bekenntnis zum Standort Sittensen und zu unserem strategischen Geschäftsfeld der Fahrzeugvermietung. Wir wollen in diesem Bereich weiterwachsen. Das erreichen wir durch die Zusammenlegung an einem Standort und daraus resultierenden Prozesssynergien“, sagt Christina Hummert, Geschäftsführerin der EURO-Leasing GmbH.

Um zukünftiges Wachstum im Vermietgeschäft sicherzustellen, werden zum 31. August 2019 die EURO-Leasing GmbH und die Euromobil Autovermietung GmbH miteinander verschmolzen und künftig unter der EURO Leasing GmbH firmieren. Die bereits seit vielen Jahrzehnten etablierte Franchise-Marke „Euromobil“ für das Geschäft mit Werkstattersatzwagen der Händler des Volkswagen Konzerns und deren Standort Isernhagen bleiben erhalten. „Für uns ist die räumliche Nähe zum Volkswagen und Audi Partnerverband besonders wichtig. Deswegen halten wir auch in der Zukunft an Isernhagen fest“, betont Armin Hofer, Geschäftsführer der EURO-Leasing GmbH, „langfristig gehen wir davon aus, dass wir unseren Firmensitz in Sittensen durch weitere Neubauten und einen Umbau des Standorts erweitern und damit noch attraktiver machen.“ Zur Neuorganisation des Vermietgeschäfts arbeiten die Volkswagen Financial Services außerdem an einem einheitlichen IT-System für die Vermietung von Lkw und Pkw.

Mit der Umorganisation entsteht ein Vermietunternehmen, das vom Pkw bis zum 40-Tonner-Lkw ein Komplettangebot für seine Kunden bereithält. Mit den Marken „MAN Rental“ und „Volkswagen Financial Services | Rent-a-Car“ festigt das Unternehmen außerdem seine Position als Marken-Vermietgesellschaft des Volkswagen Konzerns.

Die Volkswagen Financial Services sind bereits seit einigen Jahren bei der Vermietung von Pkw und Lkw aktiv. 2012 erwarb der Braunschweiger Finanzdienstleister die Euromobil Autovermietung GmbH vom Volkswagen und Audi Partnerverband. Im Zuge dessen entstand zusätzlich zur Marke „Euromobil“ für das Werkstattersatzgeschäft der Handelsorganisation des Volkswagen Konzerns die Autovermietungsmarke „Volkswagen Financial Services | Rent-a-Car“ für die Kurz- und Langzeitmiete. Die Tochtergesellschaft EURO-Leasing GmbH gehört seit 2014 zu den Volkswagen Finanzdienstleistungen und wurde im Zuge der Integration von MAN Financial Services in das Portfolio aufgenommen.

 

Informationen für die Redaktionen

Die Volkswagen Finanzdienstleistungen sind ein Geschäftsbereich der Volkswagen AG (Konzern) und umfassen die Volkswagen Financial Services AG mit ihren Beteiligungsgesellschaften, die Volkswagen Bank GmbH, die Porsche Financial Services sowie die direkt oder indirekt der Volkswagen AG gehörenden Finanzdienstleistungsgesellschaften in den USA, Kanada und Spanien – mit Ausnahme der Marken Scania sowie der Porsche Holding Salzburg. Die wesentlichen Geschäftsfelder umfassen dabei die Händler- und Kundenfinanzierung, das Leasing, das Bank- und Versicherungsgeschäft, das Flottenmanagementgeschäft sowie Mobilitätsangebote. Weltweit sind bei Volkswagen Finanzdienstleistungen 15.770 Mitarbeiter beschäftigt – davon 6.670 allein in Deutschland. Die Volkswagen Finanzdienstleistungen weisen eine Bilanzsumme von rund 186,9 Milliarden Euro, ein operatives Ergebnis von 2,5 Milliarden Euro und einen Bestand von rund 19,7 Millionen Verträgen aus (Stand: 31.12.2017).


Ansprechpartner für Presseanfragen:


Malte Krause (Pressesprecher)
Tel.: +49 (0)531 / 212-5574
E-Mail: malte.krause@vwfs.com
www.vwfs.com